E-Mobility - Statoren Messautomat
Konzept
e2.jpg
Das Messanlagen Konzept basiert auf einem Modul für die WST/EM-Beladung und einer kompletten Messeinrichtung mit Sicherheits-Umhausung. Dank einem speziell konzipierten Beladesystem kann die WST/EM-Beladung und die Messung parallel ausgeführt werden. Dadurch wird die Taktzeit minimiert. Dieser Messautomat verarbeitet über 60 Messmerkmale in kürzester Zeit. Die eingesetzten Technologien wie Lasertriangulatioans- Sensorik zur Abstandsmessung sowie Kamerasysteme zur Teile Erkennung bis hin zur taktilen Messtechnik für von Form- und Lageabweichungen runden dieses Multisensoriksystem ab. Diese Anlage ist speziell für den Automatikbetrieb (In-Line) ausgelegt.
E-Mobility - Rotor Messautomat
EM5E4934_1.JPG
y2.png
Konzept

Messsystem zur manuellen oder automatischen Prüfung von Rotorwellen bezüglich Innen- und Außen- Geometrien.

Die manuelle WST-Beladung erfolgt von der Frontseite der Messeinrichtung über Sicherheitstüren in die WST-Auflage-Prismen. Die Roboterbeladung erfolgt von oben in die Messeinrichtung auf die WST-Auflage-Prismen. Nach dem Start der Messung wird das WST automatisch zwischen die Zentrierspitzen gespannt und auf korrekten WST-Typ und korrekte WST-Beladung überprüft. Mit den flexiblen und taktilen Mess- Modulen (WST-Temperatur, Längen-, Durchmesser-, Optik-, Verzahnungs- Modul) wird das WST an den entsprechenden Durchmesser und Längen statisch oder dynamisch angetastet, die definierten Messmerkmale erfasst, berechnet, visualisiert und klassiert.

Wellen - Nockenwellen Messautomat
EM5E3841-2.JPG
w2.jpg
Konzept

Die Messeinrichtung wird mit einem Roboterarm be- und entladen. (In-Line) Der Einstellmeister wird ebenfalls durch den Roboter zugeführt und befindet sich in einem geschützten Bereich in der Nähe des Roboterarmes. Speziell ist hier, dass erstmals Temperaturen von über 60°C gemessen werden. Das Abkühlverhalten der Wellen wird empirisch ermitteln, und dann bei Raumtemperatur korreliert. Die Kommunikation Handlingsystem mit SPC-Messcomputer erfolgt via Profinet über einen Koppler. Einsatz durch taktile Messtechnik für Durchmesser, Rundheit, Zylinderform, Abstand, Planlauf, Winkelmessungen von Nuten, inkl. Temperatursensoren an allen bearbeiteten Flächen. Trotz grossem Temperatuarbereich deckt dieser Messautomat sehr kleine Toleranzfelder ab.

Räder - Schrägräder Messeinrichtung
EM5E5801_3.JPG
r2.jpg
Konzept

Das Werkstück wird manuell, vertikal mit stehender WST-Achse auf die automatische WST-Aufnahme gestellt. Die Zentrierung und Fixierung des WST wird automatisch über drei Innen-Spann-Finger durchgeführt. Die taktile Antastung erfolgt je nach Messmerkmal im Punkt- oder Scan-Verfahren. Um schnelle Taktzeiten zu erreichen, werden die dynamischen Durchmesser- und Längen- Antastungen parallelisiert durchgeführt.

Mit dieser Messeinrichtung können folgende Merkmale gemessen werden:  Durchmesser innen / aussen, Rundheit, Zylinderform, Abstand, Planlauf, Kegelwinkel, Kegelmass bei theoretischem Durchmesser - und das bei sehr kleinen Toleranzfeldern. Weiter bietet diese Einrichtung einen Sicherheitstest, welcher eine falsche Beladung der Räder erkennt.

Das ganze Konzept kann auch als vollautomatisiertes Messsystem in eine Produktionslinie integriert werden.

Räder - Verzahnungs - Messeinrichtung
1DM46383_1.JPG
1DM46379.JPG
Konzept

Mit dieser Messeinrichtung lassen sich das diametrale bzw. nichtdiametrale Zweikugelmass einfach und schnell in beliebigen Messebenen ermitteln. Die zu prüfenden Werkstücke werden zwischen zwei Zentrierspitzen gespannt. Der Spannbereich ist durch ein Handrad einstellbar ausgeführt. Die Messeinrichtung eignet sich für AE-Profile, Steckverzahnungen an zylindrischen und leicht konischen Teilen. Ebenso geeignet für gerade oder leicht gewölbte (konvex) Zahnflanken. Durch einen Laserpunkt wird die zu messende Zahnlücke manuell eingedreht und durch einen Ausrichtbolzen wiederholbar ausgerichtet.

Dank einem integrierten Drehgeber können auch Rundlauf und Form ermittelt werden.  Durch Drücken der Start Taste werden die Messtaster zugestellt und das Zweikugelmass ist bestimmt.

Flyer

Getriebe - Schaltgabel Messeinrichtung
Konzept
1DM42151_4NBA.jpg
1DM40237.JPG

Hier werden mehrere Handmessplätze in Reihe aufgebaut und betrieben. Die Werkstücke werden manuell eingelegt, durch die mechanischen Gegebenheiten vorzentriert und durch den Niederhalter gehalten. Die Messwerterfassung wird mittels der jeweiligen Startbox ausgelöst. Je Messplatz stehen unterschiedliche Messprogramme zur Auswahl.

Die Messwerterfassung erfolgt über taktile Technologie, es werden sowohl Form- und Lagetoleranzen berücksichtigt. Insgesamt werden bis zu 10 Merkmale vermessen und die Messergebnisse über die entsprechenden Schnittstellen zur kundenseitigen Auswertung und Archivierung verfügbar gemacht.

Das gesamte Konzept ist als Handmessplatz oder als autonomes, vollautomatisiertes Messystem für die in-Line Fertigung verfügbar.

Gussteile - Abschlussdeckel
z1.jpg
Konzept

Dieses Messsystem wird mit einem Roboter be- und entladen. Mit Hilfe eines vibrationsfrei gelagerten Hydraulikaggregates werden die Gussteile in exakte Lage gebracht, um  in Einbaulage zu messen. Die als Schublade ausgebildete Vorablage ermöglicht ein einfaches und sicheres Bestücken des Messautomaten. Die taktile Messung beinhaltet bis zu 55-dimensionale Merkmale, welche in kürzester Zeit erfasst und bewertet werden. Um Temperatureinflüsse zu elimieren, sind mehrere Sensoren im Einsatz. Das Messergebnis wird an das übergelagerte QS-System übertragen und dem Roboter die Bauteilbewertung übermittelt. (In-Line Verfahren)

MedTech - Hüftkugel Messeinrichtung
Konzept
DSCN8691_1.JPG
m2.jpg
Der Messplatz ist so konzipiert, dass die Maschinenbediener jedes Werkstück direkt vor Ort messen können. Das Messsystem kann so sehr einfach für das Einrichten der Bearbeitungsmaschine genutzt werden. Unsere Innovation hier: sowohl statisches und dynamisches, berührungsloses Messkonzept für Innenkonus im 0.1µm-Genauigkeitsbereich. Damit können wir folgende Messmerkmale prüfen: Durchmesser, Winkel, Geradheit. Ein Handscanner zur Selektierung des Fertigungsloses ermöglicht eine einfache Bedienung. Es wird automatisch der richtige Prüfplan durch den SPC-Rechner aktiviert. Mittels Fingerprintreader wird der Anwender vor jeder Messung erfasst. Damit kann sowohl die Rückverfolgbarkeit des Produktionsprozesses sichergestellt werden, als auch die entsprechenden Berechtigungen des jeweiligen Bedieners in unserer VARIOsoft automatisch gewählt werden (Passwortschutz).
MedTech - Hüftschaft Messeinrichtung
3391_1.jpg
a2.png
Konzept

Diese manuelle Messeinrichtung für Hüftschäfte wird von Hand bedient resp. be- und entladen. Mit mehreren taktilen Taster  wird hier der Aussenkonus auf unterschiedlichen Durchmesserebenen vermessen. Damit werden folgende Messmerkmale geprüft: Durchmesser, Winkel, Geradheit auf Mantelfläche und Rundheit.. Es wird automatisch der richtige Prüfplan durch den SPC-Rechner aktiviert. Mittels Fingerprintreader wird der Anwender vor jeder Messung erfasst. Damit kann sowohl die Rückverfolgbarkeit des Produktionsprozesses sichergestellt werden, als auch die entsprechenden Berechtigungen des jeweiligen Bedieners in unserer VARIOsoft automatisch gewählt werden (Passwortschutz).